Konkret werden!

Gebt uns Eure Schwarzmarkt-Karten!

Borussia Dortmund intensiviert den Kampf gegen den Schwarzmarkt. Der Klub mit dem höchsten Zuschauerschnitt in Europa möchte den Missbrauch von Eintrittskarten eindämmen.

13.02.2020

Borussia Dortmund intensiviert den Kampf gegen den Schwarzmarkt. Der Klub mit dem höchsten Zuschauerschnitt in Europa möchte den Missbrauch von Eintrittskarten eindämmen und damit weitgehend verhindern, dass sich Dritte an der Leidenschaft und Liebe unserer Fans bereichern.

Seit mehreren Jahren geht Borussia Dortmund zivilrechtlich gegen illegale Ticketverkäufer vor und hat auf diesem Weg schon zahlreiche juristische Erfolge verbuchen können und viele Sanktionen verhängt. Mit Unterstützung der Fans soll der Kampf gegen den Schwarzmarkt nachhaltig verstärkt werden. Die Kampagne ist eine gemeinsame Aktion mit weiteren Bundesligisten und steht unter dem Motto „Rote Karte für den Schwarzmarkt“.

Wir bitten alle Stadionbesucher, die ihre Karten zu überteuerten Preisen – ob im Internet oder im Stadionumfeld – erworben haben, diese nach dem Spiel an uns zurückzugeben; entweder über eine der sieben an den Ausgängen hierfür aufgestellten Boxen (zwei im Süd-Osten; insgesamt fünf verteilt im Norden) oder über das neu eingerichtete Online-Tool auf unserer Homepage.

Jede Eintrittskarte besitzt einen digitalen Fingerabdruck. Damit können wir nachverfolgen, von wem sie ursprünglich erworben worden ist. So können wir dann den ersten Schritt machen, um perspektivisch den Erstkäufer abzumahnen und ihn vom weiteren Ticketerwerb auszuschließen.

Sämtliche Angaben werden vertraulich behandelt und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben verarbeitet. Käufer von Schwarzmarktkarten haben keine Konsequenzen zu befürchten! Alle Angaben zur Kooperation im Kampf gegen den illegalen Ticketschwarzmarkt sind freiwillig. Durch Eure Hilfe unterstützt ihr alle anderen Fans im Kampf gegen den Schwarzmarkt und erhöht gleichzeitig die Zahl an Eintrittskarten, die in die Hände von echten Fans gelangen. Wer Tickets überteuert kauft, unterstützt indirekt den Schwarzmarkt.

Diese Maßnahmen richten sich ausdrücklich nicht gegen jene, die ihre Karte kurzfristig zum Normalpreis weitergeben (müssen). Hier empfehlen wir bei ausverkauften Heimspielen allerdings grundsätzlich den Weg über die vor knapp drei Jahren eingeführten Ticket-Zweitmarkt-Plattform mit dem Ziel einer fairen Kartenvergabe zu fairen Preisen. Borussia Dortmund will ausdrücklich nur diejenigen finden, die diese überteuerten Tickets weiterverkauft haben.

Finger weg von den „Abzockern“. Denn diese Karten können bereits gesperrt sein – und Ihr kommt nicht ins Stadion!

Weitere News zum Schwerpunkt Wirtschaft:

BVB reist in der WM-Pause nach Südostasien

Borussia Dortmund wird die WM-Pause nutzen und Ende November mit dem verbleibenden Teil des Profi-Kaders nach Südostasien reisen.

BVB-eFootballer verlängern für die Saison 2022/23

Unser gesamtes eFootball-Team verlängert für die Saison 2022/23 und wird auch in den kommenden Monaten mit FIFA23-Content zahlreiche BVB-Fans begeistern.

Übersicht Jetzt anmelden für die BVB-Bildungsmesse 2022

Am 1. September lädt Borussia Dortmund im BVB-Nachwuchsleistungszentrum in Dortmund-Brackel zur BVB-Bildungsmesse 2022.

Bruttokonzern-Gesamtleistung steigt auf 457 Millionen Euro

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA hat im Geschäftsjahr 2021/22 eine Bruttokonzerngesamtleistung in Höhe von 456,9 Millionen Euro erwirtschaftet.

Erster BVB-Nachhaltigkeits-Roundtable mit Partnern und Sponsoren

Es gibt nur einen Planeten, auf dem wir Fußball spielen können.

„Nichts an Strahlkraft verloren“

Wie im Vorjahr wurde die Hauptversammlung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA virtuell abgehalten.

Ein Mythos, der die Welt fasziniert

Ob in London, Neu-Delhi, Rio de Janeiro oder Mailand: Jedes Kind kennt die Gelbe Wand.

Der BVB-Twitch-Kanal feiert Geburtstag

Unser schwarzgelber Twitch-Kanal feiert am 4. September seinen ersten Geburtstag.

BVB geht erfolgreichen Weg im eFootball mit bewährtem Team weiter

Nach einer überaus erfolgreichen Premieren-Saison werden Content-Creator sowie eFootballer auch in der Saison 2021/22 den schwarzgelben Weg im eFootball begleiten und prägen.

Geschäftszahlen weiter unter dem Eindruck von Covid-19

„Borussia Dortmund ist eine Marke, mit der es sich lohnt zu werben“, erklärte Geschäftsführer Thomas Treß. „Wir sind robust aufgestellt.“

BVB steht felsenfest zu 50+1

Borussia Dortmund bekräftigt das klare Bekenntnis des Klubs zur 50+1-Regel.

Übersicht KPMG ermittelt Unternehmenswert von Top-Vereinen – BVB auf Platz 12

Auswirkungen der Corona-Pandemie bei den größten Fußballvereinen Europas untersucht: Wertverlust von Borussia Dortmund niedriger als bei anderen Vereinen.

Borussia Dortmund als „Beste virale Marke 2021“ ausgezeichnet

Borussia Dortmund ist beim Deutschen Marken-Summit am Frankfurter Flughafen als „Beste virale Marke 2021“ ausgezeichnet worden.

Borussia Dortmund strahlt wieder in Neongelb!

Beim Duell mit Werder Bremen tragen die Profis am Sonntag ein einzigartiges Retro-Trikot, das an den BVB der 90er erinnert.

Übersicht Eine Anmeldung für alle BVB-Plattformen

BVB.de, TicketShop, FanShop und BVB-TV by 1&1 – auf diesen BVB-Plattformen kannst Du Dich mit Deinem BVB-Account anmelden.

Digitale Stadiontour im SIGNAL IDUNA PARK

In unserer digitalen Stadiontour führt Euch unser Guide André durchs Stadion und trifft auf viele bekannte Gesichter. Viel Spaß!

Auktionen für einen guten Zweck

Unser Champion Partner ESET stellt von der Mannschaft unterschriebene Trikots für Fans zu einem guten Zweck zur Verfügung.

Anhören und weitersagen: Der neue 1&1-BVB-Podcast!

Anhören und weitersagen: Der neue 1&1-BVB-Podcast!

Partner Borussia Dortmund und Wilo verlängern ihre Partnerschaft

Borussia Dortmund und der Technologiespezialist Wilo haben ihre seit 2011 bestehende Partnerschaft mit Wirkung ab der kommenden Saison um weitere vier Jahre verlängert.

Hockenjos führt erneut Stadienbetreiber-Vereinigung an

Dr. Christian Hockenjos ist erneut zum Vorsitzenden des Vorstandes der Vereinigung Deutscher Stadienbetreiber (VdS) gewählt worden

Borussia Dortmund ist erneut Deutscher Markenmeister!

Aus der jährlichen Studie der renommierten Technischen Universität Braunschweig über die Markenlandschaft im deutschen Profifußball ist der BVB mit 61,24 Punkten im Markenindex erneut als Sieger hervorgegangen.

Management, Mannschaft, Fans und Stadion…

... machen den BVB so stark. Im „Bundesliga Performance-Check“ ist der BVB erstmals seit Beginn dieser Erhebung im Jahr 2001 die Nummer eins im deutschen Fußball.

500 Dauerkarten werden über die Warteliste vergeben

Das lange Warten hat ein Ende – jedenfalls für einige der geduldigsten BVB-Fans, die nun endlich für ihre anhaltende Treue belohnt werden!