Konkret werden!

DSW21 und BVB kooperieren bei Testungen von Mitarbeitenden

Um eine Infektion mit dem Coronavirus frühzeitig erkennen zu können, bietet Borussia Dortmunds Partner DSW21 kostenlose Schnelltests für seine Mitarbeitenden an.

Schnelltests sind ein Baustein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Um eine Infektion mit dem Coronavirus frühzeitig erkennen zu können, bietet Borussia Dortmunds Partner DSW21 kostenlose Schnelltests für seine Mitarbeitenden an. Am Donnerstag machte der dafür genutzte Corona-Test-Bus erstmals auch an zwei Standorten des BVB halt.

Seit Mitte März fährt der Corona-Test-Bus die Betriebsstandorte DSW21, DOKOM21 und Dortmund Hafen an, sodass die Mitarbeitenden vor Ort auf das Coronavirus getestet werden können. „Die große Resonanz belegt, dass wir mit diesem tollen Service genau richtig liegen. Ich bin sicher, dass auch die Mitarbeitenden von Borussia Dortmund das Angebot gut annehmen werden und freue mich auf die Zusammenarbeit“, erläutert Michael Schneider, Gesundheitsmanager bei DSW21.

Am Donnerstag fuhr der Bus erstmals den SIGNAL IDUNA PARK an, um auch den Mitarbeitenden der BVB-Geschäftsstelle die Möglichkeit zu geben, sich kostenlos mit einem Corona-Schnelltest testen zu lassen. Anschließend ging es weiter zum Trainingsgelände Hohenbuschei in Dortmund-Brackel.

„DSW21 als Nachhaltigkeitspartner und DEW21 als Premiumpartner des BVB haben immer betont, dass es uns bei der Kooperation nicht nur um Sponsoring, sondern um eine echte, gelebte Partnerschaft geht“, sagt Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender von DSW21. „Dass man sich gerade in schwierigen Situationen gegenseitig unterstützt, gehört zum Kern einer solchen Zusammenarbeit. Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor Herausforderungen, die wir nur gemeinsam meistern können. Deshalb sind wir froh, den BVB in dieser Weise unterstützen zu können.“

Künftig wird der Corona-Test-Bus einmal in der Woche beim BVB Station machen und den Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, einen Schnelltest durchzuführen. Fällt ein Test positiv aus, folgt vor Ort ein PCR-Test, der in einem Labor ausgewertet wird.

„Wir bedanken uns bei der DSW21 für die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, den Corona-Test-Bus regelmäßig auch beim BVB nutzen zu können. Leider haben nicht alle Mitarbeitenden die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten. Ihnen geben wir mit dem Testangebot mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Ich bin mir sicher, dass viele unserer Mitarbeitenden das Angebot nutzen werden“, erklärt Corinna Borgmann, Direktorin Personal bei Borussia Dortmund.

Weitere News zum Schwerpunkt Mitarbeiter: