Konkret werden!

Spitzenreiter! U23 schlägt die Würzburger Kickers

Dank der Treffer von Tobi Raschl und Richmond Tachie springt der schwarzgelbe Nachwuchs vorerst an die Tabellenspitze.

Am 11. Spieltag der 3. Liga gewinnt Borussia Dortmunds U23 das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers mit 2:0 (2:0). Dank der Treffer von Tobi Raschl und Richmond Tachie springt der schwarzgelbe Nachwuchs vorerst an die Tabellenspitze. 

Der Gegner: Das Team von Cheftrainer Torsten Ziegner ist nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga noch nicht richtig in der 3. Liga angekommen. Den ersten Sieg gab es erst am neunten Spieltag – ausgerechnet gegen Tabellenführer Magdeburg. Zuletzt verloren die Würzburger mit 0:4 gegen Wehen Wiesbaden.

Das Personal: BVB-Trainer Enrico Maaßen wechselte seine Startelf auf zwei Positionen: Lennard Maloney und Ansgar Knauff ersetzten Kolbeinn Finnsson und Ole Pohlmann.

Der Spielverlauf: Borussia Dortmund erwischte einen perfekten Start in die Partie. Nach einem Konter über Franz Pfanne und Berkan Taz stand Tobi Raschl an der Strafraumkante genau richtig und konnte Kickers Torwart Bonmann nach 100 Sekunden per Flachschuss zum 1:0-Führungstreffer überwinden. Auch in der Folge spielte der BVB mutig nach vorne und kam immer wieder zu guten Offensivaktionen. Würzburg tat sich offensiv zunächst schwer, kam viel über die rechte Seite, die der ehemalige BVB-Nachwuchsspieler David Kopacz bespielte.

Der BVB agierte dominant und stellte die Gäste immer wieder vor große Aufgaben. In der 25. Minute tauchte Richmond Tachie frei vor dem Würzburger Tor auf und setzte den Ball zum 2:0 in die kurze Ecke. Würzburg konnte das hohe Tempo der Dortmunder Jungs nicht mitgehen, Schwarzgelb hatte weitere gute Gelegenheiten, das Ergebnis noch weiter nach oben zu schrauben. Die Versuche von Tachie (28.) und Viet (35.) gingen knapp am Tor vorbei.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die 976 Zuschauer im Stadion Rote Erde ein ähnliches Bild. Würzburg war bemüht, konnte die Dortmunder Defensive aber nur selten vor Probleme stellen. Schwarzgelb ließ den Ball gut laufen und lauerte auf Kontergelegenheiten. Der eingewechselte Tattermusch hatte fünf Minuten vor dem Ende der Partie die Chance auf den dritten Treffer, doch sein Versuch ging knapp am Tor vorbei. Am Ende blieb es beim ungefährdeten 2:0-Heimsieg und dem Sprung an die Tabellenspitze.

BVB U23: Unbehaun – Maloney (66. Bornemann), Dams, Papadopoulos, Knauff (Bah-Traore), Pfanne ©, Raschl, Viet (83. Makreckis), Pherai, Tachie (83. Tattermusch), Taz (68. Pohlmann)

Tore: 1:0 Raschl (2.), 2:0 Tachie (25.)

So geht es weiter: Am 16. Oktober gastiert unsere U23 bei Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Weitere News zum Schwerpunkt Sport:

15:0 gegen Lanstrop – BVB-Frauen erobern Tabellenspitze

Die Frauen von Borussia Dortmund springen dank des 15:0 (7:0)-Sieges gegen den den BV Teutonia Lanstrop an die Tabellenspitze der Kreisliga A.

Podcast: 100 Tage Marco Rose – eine erste Bilanz

Marco Rose ist seit 100 Tagen Cheftrainer von Borussia Dortmund. Wir ziehen eine erste Bilanz.

Terzic: „Kann es kaum erwarten zu beginnen“

Edin Terzic verlängert und übernimmt die Position des Technischen Direktors.

Sebastian Kehl folgt als Sportdirektor auf Michael Zorc

Auf Sportdirektor Michael Zorc (58), wird am 1. Juli 2022 Sebastian Kehl (41) folgen.

Dem Pokalsieg folgt die Königsklasse

Borussia Dortmund beendet eine perfekte Woche: 16. Teilnahme an der UEFA Champions League perfekt!

„In einem Finale geht es darum, am Ende der Sieger zu sein!“

Eine Kamera, ein Monitor. Davor Edin Terzic. Doch plötzlich war er nicht mehr allein im Raum.

Stellungnahme zur Diskussion um die Einführung einer Super League

Zur Diskussion um die Einführung einer europäischen Super League hat Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, am Montagmorgen Stellung bezogen.

Vereint gegen Blutkrebs

Alle 15 Minuten bekommt ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs – davon viele Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist.

Borussia Dortmund verpflichtet Soumaila Coulibaly

Frankreichs Innenverteidiger-Talent Soumaila Coulibaly wird ab der Saison 2021/2022 für Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund auflaufen.

Unten anfangen, eine Tradition erschaffen

Das erste offizielle Interview mit den sportlichen Beratern der Abteilung Frauenfußball bei Borussia Dortmund

Erste personelle Entscheidungen in der Abteilung Frauenfußball

Borussia Dortmund meldet zur Saison 2021/22 erstmals eine Frauenfußball-Mannschaft

Sebastian Kehl verlängert vorzeitig

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Sebastian Kehl (40) gehen gemeinsam in die sportliche Zukunft.

Übersicht VDV-Ehrung: Haaland, Hummels und Sancho ausgezeichnet

Die BVB-Profis Erling Haaland, Mats Hummels und Jadon Sancho sind von ihren Profikollegen der Spielergewerkschaft VDV in die Elf der Saison gewählt worden.

Michael Zorc verlängert bis 2022

In einer Zeit voller Unwägbarkeiten kann Borussia Dortmund ein weiteres Jahr lang auf die große Erfahrung von Sportdirektor Michael Zorc setzen.

Spieler setzen weiteres Zeichen gegen Rassismus

Die Mannschaft von Borussia Dortmund hat sich mit einem Kniefall auf dem Trainingsplatz hinter die "Black Lives Matter"-Bewegung gestellt...

Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird ab dem Sommer 2020 und erstmals in seiner Geschichte über zwei Trikotsponsoren verfügen: den Spezialchemiekonzern Evonik und das Telekommunikationsunternehmen 1&1.

Sebastian Kehl erhält Hessischen Verdienstorden

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat das ehrenamtliche Engagement von Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund, gewürdigt.

Borussia Dortmund gewinnt den Supercup 2019

Borussia Dortmund hat ein intensives Spiel um den DFL-Supercup 2019 durch Tore von Paco Alcácer und Jadon Sancho mit 2:0 (1:0) gegen den FC Bayern München gewonnen!