Konkret werden!

15:0 gegen Lanstrop – BVB-Frauen erobern Tabellenspitze

Die Frauen von Borussia Dortmund springen dank des 15:0 (7:0)-Sieges gegen den den BV Teutonia Lanstrop an die Tabellenspitze der Kreisliga A.

„Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey“, schallte es nach dem Schlusspfiff durch die Rote Erde. Die Frauen von Borussia Dortmund springen dank des 15:0 (7:0)-Sieges gegen den den BV Teutonia Lanstrop an die Tabellenspitze der Kreisliga A. BVB-Trainer Thomas Sulewski war nach dem dritten Sieg im dritten Spiel von der Leistung seiner Mannschaft begeistert: „Der Sprung an die Tabellenspitze ist genau das, was wir wollten. Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Ich bin absolut zufrieden.“

Bereits in der zweiten Minute gingen die Frauen von Borussia Dortmund in Führung: Annika Billig war auf und davon und vollendete mit einem Flachschuss. Hannah Goosmann ließ nur drei Minuten später die 581 Borussinnen und Borussen im Stadion Rote Erde jubeln – sie nagelte den Ball von der Strafraumkante ins rechte Eck. Nicht weniger traumhaft: Vanessa Heim (8.) schlenzte das Leder aus spitzem Winkel von links ebenfalls ins lange Eck – 3:0. Nach einer Ecke war Lilli Prinzen (16.) zur Stelle und erhöhte aus kurzer Distanz. Die Borussinnen schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein und ließen sie nicht zur Entfaltung kommen. Erneut nach einer Ecke war dieses Mal Marina Jung (21.) hellwach und erzielte das 5:0. Nach toller Vorarbeit von Vanessa Heim erhöhte Goosmann vier Minuten vor der Pause auf 6:0. Den Deckel auf die erste Hälfte machte Annika Herbig (45.) per traumhaftem Weitschuss zum 7:0. Insgesamt bot der BVB im ersten Durchgang eine starke und konzentrierte Leistung – die Führung war auch in der Höhe verdient.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff war nach einer schönen Flanke von Luisa Bergmann Mitspielerin Goosmann mit ihrem dritten Treffer des Tages zur Stelle. Nicht zu stoppen: Erneut Goosmann (52.) sorgte für das 9:0. Zweistellig wurde es nach dem Tor von Heim (55.), die überragende Goosmann stellte drei Minuten später auf 11:0. Nach einem schönen Sololauf war Billig (61.) mit ihrem Doppelpack erfolgreich. Die kurz zuvor eigenwechselte Lau (64.) sorgte für Jubelstürme in der Roten Erde: Ihr Tor zum 13:0 machte den Sprung an die Tabellenspitze perfekt. Das persönliche halbe Dutzend machte Goosmann sechs Minuten vor dem Abpfiff mit einem Schuss aus wenigen Metern voll. Virginia Glänzer (86.) setzte mit ihrem Treffer zum 15:0 den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame Partie. „Wir haben unsere Positionen nie verlassen und genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, so das Fazit von Trainer Sulewski.

BVB: Kölmel – Gerres, Jung, Prinzen, Glänzer – Rogge-Herper (68. Becker), Bergmann – Herbig (59. Höhl), Billig (68. Kaul), Heim (59. Lau) – Goosmann

Tore: 1:0 Billig (2.), 2:0 Goosmann (5.), 3:0 Heim (8.), 4:0 Prinzen (16.), 5:0 Jung (21.), 6:0 Goosmann (41.), 7:0 Herbig (45.), 8:0 Goosmann (49.), 9:0, Goosmann (52.), 10:0 Heim (55.), 11:0 Goosmann (58.), 12:0 Billig (61.), 13:0 Lau (64.), 14:0 Goosmann (84.), 15:0 Glänzer (86.)

Weitere News zum Schwerpunkt Sport:

Spitzenreiter! U23 schlägt die Würzburger Kickers

Dank der Treffer von Tobi Raschl und Richmond Tachie springt der schwarzgelbe Nachwuchs vorerst an die Tabellenspitze.

Podcast: 100 Tage Marco Rose – eine erste Bilanz

Marco Rose ist seit 100 Tagen Cheftrainer von Borussia Dortmund. Wir ziehen eine erste Bilanz.

Terzic: „Kann es kaum erwarten zu beginnen“

Edin Terzic verlängert und übernimmt die Position des Technischen Direktors.

Sebastian Kehl folgt als Sportdirektor auf Michael Zorc

Auf Sportdirektor Michael Zorc (58), wird am 1. Juli 2022 Sebastian Kehl (41) folgen.

Dem Pokalsieg folgt die Königsklasse

Borussia Dortmund beendet eine perfekte Woche: 16. Teilnahme an der UEFA Champions League perfekt!

„In einem Finale geht es darum, am Ende der Sieger zu sein!“

Eine Kamera, ein Monitor. Davor Edin Terzic. Doch plötzlich war er nicht mehr allein im Raum.

Stellungnahme zur Diskussion um die Einführung einer Super League

Zur Diskussion um die Einführung einer europäischen Super League hat Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, am Montagmorgen Stellung bezogen.

Vereint gegen Blutkrebs

Alle 15 Minuten bekommt ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs – davon viele Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist.

Borussia Dortmund verpflichtet Soumaila Coulibaly

Frankreichs Innenverteidiger-Talent Soumaila Coulibaly wird ab der Saison 2021/2022 für Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund auflaufen.

Unten anfangen, eine Tradition erschaffen

Das erste offizielle Interview mit den sportlichen Beratern der Abteilung Frauenfußball bei Borussia Dortmund

Erste personelle Entscheidungen in der Abteilung Frauenfußball

Borussia Dortmund meldet zur Saison 2021/22 erstmals eine Frauenfußball-Mannschaft

Sebastian Kehl verlängert vorzeitig

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Sebastian Kehl (40) gehen gemeinsam in die sportliche Zukunft.

Übersicht VDV-Ehrung: Haaland, Hummels und Sancho ausgezeichnet

Die BVB-Profis Erling Haaland, Mats Hummels und Jadon Sancho sind von ihren Profikollegen der Spielergewerkschaft VDV in die Elf der Saison gewählt worden.

Michael Zorc verlängert bis 2022

In einer Zeit voller Unwägbarkeiten kann Borussia Dortmund ein weiteres Jahr lang auf die große Erfahrung von Sportdirektor Michael Zorc setzen.

Spieler setzen weiteres Zeichen gegen Rassismus

Die Mannschaft von Borussia Dortmund hat sich mit einem Kniefall auf dem Trainingsplatz hinter die "Black Lives Matter"-Bewegung gestellt...

Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird ab dem Sommer 2020 und erstmals in seiner Geschichte über zwei Trikotsponsoren verfügen: den Spezialchemiekonzern Evonik und das Telekommunikationsunternehmen 1&1.

Sebastian Kehl erhält Hessischen Verdienstorden

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat das ehrenamtliche Engagement von Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund, gewürdigt.

Borussia Dortmund gewinnt den Supercup 2019

Borussia Dortmund hat ein intensives Spiel um den DFL-Supercup 2019 durch Tore von Paco Alcácer und Jadon Sancho mit 2:0 (1:0) gegen den FC Bayern München gewonnen!